Letzte Änderung:
19.06.2019, 21:23

 

 

Seniorenheim

Zielsetzung:

Mittlerweile zu einem festen Bestandteil geworden sind die die 14-tägigen Seniorenresidenzbesuche die wir gruppenübergreifend am Vormittag anbieten.
Die Vormittage sind in Form und Inhalt abwechslungsreich und bieten die Möglichkeit intensive Beziehungen aufzubauen.

Für unsere Einrichtung ist diese Art von integrativer Arbeit eine Besonderheit.
Das bedeutet für uns in der Praxis, das Kinder und Senioren unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen  aufeinandertreffen. Mit der Schaffung von Begegnungen zwischen Kindern und Heimbewohnern wollen wir Distanz überwinden und zum Aufbau gegenseitigem Verständnis beitragen.

Anzumerken ist noch, dass durch solche Exkursionen und Besichtigungen nicht nur die soziale, kognitive und emotionale Entwicklung der Kinder gefördert wird, sondern dass sie auch in das kommunale Leben und das Gemeinwesen integriert werden. Sie lernen die örtlichen Gebräuche kennen, entwickeln ein Wir- und Heimatgefühl. Es entseht eine neue Qualität des Zusammenlebens von Kindern mit Erwachsenen und Senioren, oft auch mit Behinderten.
Als Voraussetzung für die Teilnahme an diesen Begegnungen legen wir auf das Interesse der Kinder und insbesondere auf Freiwilligkeit Wert, weil sich nicht jedes Kind auf emotionale Nähe einlassen mag, die andere möglicherweise wollen.
Unser Kindergarten stellt die Verbindung zwischen jung und alt da.

Jede gemeinsame Stunde bringt neben therapeutischen Erfolgen vor allem Freude und Motivation auf beiden Seiten.

Manchem Kind ersetzen die Bewohner die Großeltern.